Wir verstehen den Menschen als Einheit von Körper, Geist und Seele und achten seine Menschenwürde unabhängig von Alter, Geschlecht, Religion, Nationalität und sozialer Stellung.
 

Im Rahmen des ganzheitlichen Pflegeprozess berücksichtigen wir die einzigartige Lebensgeschichte und Entwicklung jedes Menschen, seine Begabungen, Fähigkeiten, Fertigkeiten und Behinderung. Wir sehen den Menschen als Individuum mit unterschiedlichen Bedürfnissen und Wünschen, der die Gestaltung des Pflegablaufs mitbestimmen.

 

Wir nehmen den Menschen in seiner Gesamtheit an. Jeder der sich uns anvertraut, verdienst Respekt, denn das Herzstück einer guten Pflege ist dem Menschen nah zu sein, seine individuellen Wünsche und Lebensgewohnheiten zu achten, seine Anliegen und Kritiken ernst zu nehmen und ihm Geborgenheit und Sicherheit zu gewähren.

 

Es ist unser Ziel, dass der Mensch wieder seine Eigenständigkeit und Selbstbestimmung zurück erlangt. Unser Tun richtet sich nach dem Pflegemodell des AEDLs von Monika Krohwinkel.
Dieses Konzept berücksichtigt die Bedürfnisse „Aktivitäten uns existentielle Erfahrungen des Lebens“.

 

 

Bei der Betrachtung des einzelnen Individuums folgen wir zudem dem Ansatz der Salutogenese von Aron Antonovsky, bei dem die grundlegende Lebenseinstellung eines jeden Menschen auf drei Grundpfeilern steht: dem Gefühl von Verstehen, dem Gefühl von Handhabbarkeit und dem Gefühl von Sinnhaftigkeit.
Deshalb wird der zu Pflegende darin unterstützt, seine innere Kohärenz (positive Lebensgrundlage) zu stärken.
Körperliches Wohlbefinden kann und muss auch bei bestehender unter Anwendung des Salutogenese und der AEDLs durch unsere Gesundheitsbetreuer (Pflegekräfte) bei jedem zu Betreuenden individuell gewährleistet werden.


 

 

 

 

Hier finden Sie uns

Alltagshelden GbR
Albshäusertorstr. 1 c
35282 Rauschenberg
 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Alltagshelden GbR